suchen

Illustration: Janosch - Redaktion: Tillmann Prüfer, ZEITmagazin - Copyright: Janosch film & medien AG, Berlin

Veranstaltungskalender
Was ist los in Bad Oldesloe?
hier klicken (interner Link)

Kultur- und Bildungszentrum
Kultur- und Bildungszentrum (KuB)

Einkaufsfinder

Kunstrasenplatz – Exer
hier klicken (interner Link)

Standesamt – Trautermin
hier klicken (interner Link)

Service-Rufnummer 115
hier klicken (interner Link)

Service Stadtsauberkeit
hier klicken (interner Link)

Stellenportal Berufe-SH
hier klicken (externer Link www.berufe-sh.de)
Wanderwege, Pilgerwege und Radtouren in und um
Bad Oldesloe

Jakobsweg – Via Baltica
Der Baltisch-Westfälische Weg in Schleswig-Holstein/Hamburg

Darstellung des Wegweisers (stilisierte gelbe Jakobsmuschel vor Blau)Der Pilgerweg geht von Swinemünde über diverse Hansestädte inkl. Lübeck und Hamburg über Bad Oldesloe, Kloster Nütschau, Sülfeld, Stade, Bremen bis Münster. Dort besteht der Anschluss nach Köln, durch die Eifel, Frankreich und Nordspanien bis Santiago de Compostela. Der Pilgerweg wurde markiert mit der stilisierten gelben Jakobsmuschel auf blauem Grund.

Wegbeschreibung: hier... (PDF-Datei)
Nähere Informationen: www.jakobswege-norddeutschland.de (externer Link)


Hanseatenweg
Hinweisschild Hanseatenweg (weisse Hansekogge auf schwarzem Grund)Auf den Spuren einer alten Handelsroute zwischen Hamburg und Lübeck führt der Hanseatenweg durch Stormarn. Die Naturfreunde Stormarn haben den mittleren Teil dieser 111 Kilometer langen Route ausgeschildert. Der Hanseatenweg beginnt am Hamburger Baumwall und führt über Kayhude, Nienwohlder Moor, Sülfeld, Grabau, Blumendorf und entlang der Beste nach Bad Oldesloe und weiter entlang der Trave in Richtung Lübeck.
Die weiße Kogge auf schwarzem Grund: Das ist das Erkennungszeichen für den Hanseatenweg.
Weitere Informationen finden Sie hier:

NaturFreunde Deutschlands, Regionalverband Nord (externer Link)


StormarnwegStormarnweg
Seit 1988 besteht der Wanderweg zwischen Reinfeld und Reinbek und führt auf „einem der schönsten Wanderwege Norddeutschlands” an vielen interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei.
Der Wanderverband Norddeutschland betreut den Stormarnweg und sorgt für eine gute Beschilderung mit dem gelben Pfeil im rotem Rand.
Nähere Informationen: www.stormerland.de/wandern/stormarnweg1.pdf + www.stormerland.de (externer Link)


Permanenter IVV Wanderweg – Beste Trave Land
RichtungspfeileIndividuelles Wandern – nicht nur am Wochenende
Permanente Wanderwege sind Rundwege in besonders reizvollen Gegenden Deutschlands mit Streckenlängen zwischen 5 und 42 Kilometern. Ideal sind sie vor allem auch für Individualwanderer, weil sie während der gesamten Woche erwandert werden können. Drei verschiedene Streckenlängen (6 km, 8 km, und 16 km) bietet der Permanente Wanderweg „Beste Trave Land”. Start ist täglich ab 7 Uhr Zielschluss ist spätestens um 19 Uhr bzw. bei Sonnenuntergang. Start und Ziel: Aral Tankstelle, Hamburger Straße 110, Bad Oldesloe, Startgebühr: 1,50 € pro Teilnehmer/Stecke. Der Wanderweg ist ganzjährig begehbar.
Mehr Informationen unter www.dvv-wandern.de (externer Link).


Europas längster Obst- und Gehölzlehrpfad 
Am Radweg von Bad Oldesloe nach Henstedt-Ulzburg, können die Früchte von 163 Obstbäumen probiert werden.
Der Obst- und Gehölzlehrpfad erstreckt sich entlang des Rad-und-Wanderweges auf der Trasse der früheren Eisenbahn. Im Stormarner Abschnitt zwischen dem Oldesloer Ortsteil Blumendorf und der Gemeinde Grabau stehen 40 verschiedene Obstbäume.
Weitere Informationen: www.kreis-stormarn.de/freizeit/fahrrad/index.html (externer Link)

Naturschutzgebiet Brennermoor und Wolkenweher Niederung
Die vielgestaltige Landschaft nordwestlich der Stadt Bad Oldesloe lädt zu besinnlichen und, angesichts der hohen Zahl an naturkundlichen  Besonderheiten, auch erlebnisreichen und informativen Touren ein.
Mehrere großflächige, von Salzstöcken aus großer Tiefe empor steigende Salzquellen haben hier im Binnenland sehr seltenen Lebensraum für Salzpflanzen (Halophyten) und eine besonders angepasste Tierwelt entstehen lassen.
Das 24 Hektar große Naturschutzgebiet Brennermoor umfasst die größte binnenländische Salzstelle in Schleswig-Holstein. Das Gebet ist durch Bohlenwege erschlossen. Zehn Erlebnisstationen vermitteln über bereitliegende Faltblätter vertiefende Erkenntnisse und regen zum Weiterforschen an.
Weitere Informationen: www.brennermoor.ag-geobotanik.de (externer Link)


Kirchenrouten: Geschichte und Natur erleben - Seele stärken 
Logo Limestour - KirchenroutenAuf acht landschaftlich schönen Routen können Sie von Kirche zu Kirche radeln. Über 30 Kirchen und Kapellen am Wegesrand warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Eine Tour ist die „Limestour” sie führt von Bad Oldesloe über Sülfeld, Nahe, Todesfelde und Leezen.
Weitere Informationen: http://www.kirchenrouten.eu (externer Link)


Logo \"gartenrouten zwischen den meeren\"




Route 7: Stormarn - zu Lindenpracht und Wassers Kraft

Die „gartenrouten zwischen den meeren” zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel oder per Auto in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Gärten und Parks. Die Touren umfassen zehn Gärten. Hier stellen wir Ihnen die Route 7: Stormarn vor.
Der Kreis Stormarn ist reich an großzügigen Schloss- und Herrenhausgärten, die sich harmonisch in die von Wasserläufen geprägte Landschaft schmiegen.
Die Route ist als Fahrradroute konzipiert, in Teilabschnitten aber auch mit dem Auto befahrbar. Gesamtlänge der Route ca. 155 km.
Mehr Informationen und Verlauf der Route finden Sie hier...(externer Link)


Fahrradtouren im Kreis Stormarn
Deckblatt - Radwandern in StormarnDie Sparkassen-Kulturstiftung hat in Zusammenarbeit mit dem Kreis Stormarn im Mai 2009 den Radwanderführer „ Radwandern in Stormarn” veröffentlicht. Der Radwanderführer ist für 5 € in den Filialen der Sparkasse Holstein und im Bürgerbüro der Stadt Bad Oldesloe, Markt 5 erhältlich.
Mehr Informationen gibt es im Internet unter:
www.kreis-stormarn.de/freizeit/fahrrad/index.html (externer Link)