Willkommen liebe Bürgerinnen und Bürger!

Die Stadt Bad Oldesloe ist eine Stadt mit Herz, in der man schnell Anschluss findet. Neben einer abwechslungsreichen Naturlandschaft sind es vor allem die Kultur, Bildung sowie die vielen Freizeitangebote, die wenig Wünsche übrig lassen. Zahlreiche Vereine bringen die Einwohner in Kontakt und sorgen das ganze Jahr über für Leben in der Stadt. Insbesondere zeichnet sich die Stadt durch ein starkes ehrenamtliches Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger aus. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Stadtlebens und machen die Stadt lebendig und lebenswert.

Seiteninhalt

Beirat für Menschen mit Behinderungen

Wir vertreten die besonderen Interessen und Anliegen der Menschen mit Behinderungen in der Stadt Bad Oldesloe in den verschiedenen Bereichen der Kommunalpolitik und erarbeiten Stellungnahmen und Lösungsvorschläge, die die Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Oldesloe betreffen.

Der Beirat besteht aus 5 Mitgliedern und wurde für die Wahlperiode vom 1. Mai 2017 bis 30. April 2021 von der Stadtverordnetenversammlung gewählt.

Wir sind sieben Menschen, die sich im Beirat für Menschen mit Behinderung zusammengeschlossen haben, um uns für die Rechte behinderter Menschen in unserer Stadt einzusetzen.
Im Mai 2017 wurden wir von der Stadtverordnetenversammlung für vier Jahre in dieses Amt gewählt. Wir haben uns teils aus persönlicher Betroffenheit, teils aus Gründen, die im beruflichen Umfeld zu finden sind, für dieses Ehrenamt beworben.

Wir arbeiten unabhängig und überparteilich und ausschließlich, um uns für die Belange behinderter Menschen in Bad Oldesloe einzusetzen. Zu unserer Arbeit gehören monatliche Treffen, Teilnahme an Ausschusssitzungen und auch die Teilnahme an der Stadtverordnetenversammlung, sofern für den Beirat relevante Themen auf der Tagesordnung stehen. Wir möchten unseren Politikern Impulse geben, beraten und Ansprechpartner in Fragen der Barrierefreiheit sein.

Rückblickend kann die Berücksichtigung der Belange behinderter Menschen beim Bau und der Umsetzung des Kultur- und Bildungszentrums als besonders erfolgreich hervorgehoben werden. Hier hat es im Zuge der Umsetzung eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik gegeben, die zu einem von allen Oldesloer Bürgern zu nutzenden wunderbaren Veranstaltungs- und Kulturzentrum führte.

Auch für die Zukunft wünschen wir uns eine entsprechende Sensibilität, wenn es um neue Projekte und deren Umsetzung sowie Optimierung der aktuellen Infrastruktur geht. Derzeit sind wir bereits in die Planungen zur Barrierefreiheit der Stadtbibliothek und bei der Umgestaltung des historischen Friedhofs eingebunden. Des Weiteren setzen wir uns aktuell für akustische Signalanlagen für blinde und sehbehinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger an bestehenden Ampelanlagen ein, um einer zusätzlichen Gefährdung dieser Personengruppe entgegenzuwirken.

Gibt es Dinge, die Sie angesprochen haben möchten, Probleme in der städtischen Infrastruktur, Versäumnisse oder Unachtsamkeiten, die Menschen mit Handicap ausschließen, sprechen Sie uns gerne an.

Wir freuen uns auf eine gute und konstruktive Arbeit in den kommenden vier Jahren.

Ihr Beirat für Menschen mit Behinderung

Die Mitglieder (von links nach rechts):

Pawel Kunde
Ralf Steffek, 1.Stellvertreter
Claudia Gerke, 2. Stellvertreterin
Britta Bussewitz
Michael Bussewitz mit Blindenführhund
Yannick Thoms, Vorsitzende
Eckhard Harm, (nicht auf dem Bild)

Optimierungsliste

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen hat im Dezember 2009 einen Stadtrundgang durchgeführt. Das Ziel war, Barrieren aufzudecken, die Menschen mit Mobilitätseinschränkungen daran hindern, sich frei und ungefährdet in unserer Stadt zu bewegen. Die während dieses Rundgangs festgestellten Hindernisse wurden in einer Optimierungsliste erfasst. Mithilfe dieser Liste will der Beirat Sorge dafür tragen, dass die aufgeführten Barrieren beseitigt werden. Da wir bei dem Rundgang nicht alle Barrieren aufdecken konnten, bitten wir die Oldesloer Bürgerinnen und Bürger um Hinweise auf Mängel, die in unserer Optimierungsliste noch nicht aufgeführt sind.


In Bad Oldesloe sind 38 Schwerbehindertenparkplätze vorhanden, davon zwei mit Parkausweis-Nummerierung und ein Privatparkplatz. Schwerbehinderte Menschen können unter bestimmten Voraussetzungen besondere Parkausweise erhalten.
Parkausweis beantragen

P+R Parkplatz  

Käthe-Kollwitz-Straße
23843 Bad Oldesloe

Stellplätze: 190
 Stellplätze: 3 (im Parkhaus/Erdgeschoss)
kostenlos für Kunden des ÖPNV

Parkgarage Pferdemarkt  

Pferdemarkt
23843 Bad Oldesloe

Stellplätze: 80
 Stellplätze: 1
Gebühr/Stunde: 0,50 €
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr

Parkhaus Königstraße  

Königstraße
23843 Bad Oldesloe

Parkgebühren - SMS mit dem Handy an 238008
Stellplätze: 176
 Stellplätze: 4 (im Untergeschoss zum Ausgang Stadt)
Gebühr/Stunde: 0,50 €
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr
Information für Dauerparker

Dauerparken Königstraße

jährlich 200 €
monatlich 20 €
3 Wochen 15 €
2 Wochen 10 €
1 Woche 5 €

Tageskarte (12 Stunden)

2,50 €

Tageskarten (12 Std. Karte) können für 2,50 € am Parkautomaten erworben werden.

Dauerkarten können im Bürgerbüro erworben werden.


Parkhaus Lübecker Straße  

Lübecker Straße
23843 Bad Oldesloe

Parkgebühren - SMS mit dem Handy an 238002
Stellplätze: 115
 Stellplätze: 2
Gebühr/Stunde: 0,50 €
max. 3 Stunden
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr
Information für Dauerparker

Dauerparken Lübecker Straße

jährlich 400 €
monatlich 40 €
3 Wochen 30 €
2 Wochen 20 €
1 Woche 10 €

Tageskarte (12 Stunden)

2,50 €

Tageskarten (12 Std. Karte) können für 2,50 € am Parkautomaten erworben werden.

Dauerkarten können im Bürgerbüro erworben werden.


Parkplatz Exer  

Am Bürgerpark
23843 Bad Oldesloe

Stellplätze: 280
 Stellplätze: 5
max. 3 Std. mit Parkscheibe (Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr)
Der Parkplatz ist vom 2.–7. Juli gesperrt.

Parkplatz Hagenstraße  

Hagenstraße
23843 Bad Oldesloe

Parkgebühren - SMS mit dem Handy an 238010
Stellplätze: 83
 Stellplätze: 3
Gebühr/Stunde: 1 €
2 Stunden = 3 €, max. 2 Std.
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr

Parkhaus Liebe  

Kurparkallee
23843 Bad Oldesloe

Stellplätze: 47
 Stellplätze: 1
Gebühr/Stunde: 0,50 €
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr

Parkplatz Schwimmhalle (Privatparkplatz)  

Konrad-Adenauer-Ring 1 e
23843 Bad Oldesloe


Parkplatz Trave  

Lübecker Straße
23843 Bad Oldesloe

Parkgebühren - SMS mit dem Handy an 238005
Stellplätze: 110
 Stellplätze: 2
Gebühr/Stunde: 1 €
max. 3 Stunden
Gebührenpflicht: Montag-Freitag von 8-18 Uhr und Samstag von 8-14 Uhr

Schwerbehindertenparkplatz Bahnhofstraße  

Bahnhofstraße
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Brunnenstraße  

Brunnenstraße
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Hagenstraße  

Hagenstraße
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Käthe-Kollwitz-Straße  

Käthe-Kollwitz-Straße
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Königstraße  

Königstraße
23843 Bad Oldesloe



Schwerbehindertenparkplatz Kultur- und Bildungszentrum  

Beer-Yaacov-Weg 1
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Reimer-Hansen-Straße  

Reimer-Hansen-Straße
23843 Bad Oldesloe


Schwerbehindertenparkplatz Sülzberg  

Sülzberg
23843 Bad Oldesloe

Alle Parkplätze im Überblick

Karte wird geladen...

Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Wir erarbeiten zurzeit einen Online-Wegweiser der Stadt Bad Oldesloe für Menschen mit Behinderung. Dieser Wegweiser soll über die barrierefreie Zugänglichkeit von öffentlichen Gebäuden, Einrichtungen, Dienstleistern, Geschäften in allen Bereichen informieren.

Wohnraum für alle — Wohnraummesse

Im Oktober 2011 präsentierte der Beirat für Menschen mit Behinderungen in der Stormarnhalle die bundesweit
1. Wohnraummesse. Circa 50 Aussteller aus der Region zeigten, wie man trotz Handicap ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen kann. Die Messe war ein großer Erfolg. Zahlreiche Berichte erschienen in der Regionalpresse. Der NDR-Regionalfernsehsender widmete der Messe einen kurzen Bericht in der Regionalausgabe der Nachrichten.

Öffentliche barrierefreie WC-Anlage

Im Rahmen der Neuplanung des ehemaligen Café am Markt wurde die Einrichtung einer öffentlichen barrierefreien WC-Anlage von den Stadtverordneten beschlossen. Dieses Thema lag dem Beirat für Menschen mit Behinderungen von Anfang an am Herzen. Wir sind aktiv an der Planung beteiligt.
Jetzt gibt es in Bad Oldesloe eine Behindertentoilette, die mit dem Euro-WC-Schlüssel ausgestattet ist.

Mehr Information: Behindertentoilette mit Euro-WC-Schlüssel

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

  • Beirat für Menschen mit Behinderungen
    08.02.2018
    Tagesordnung PDF, 116 kB
    Protokoll PDF, 137 kB
  • Beirat für Menschen mit Behinderungen
    08.03.2018
    Tagesordnung PDF, 8 kB
    Protokoll PDF, 44 kB
  • Beirat für Menschen mit Behinderungen
    14.06.2018
    Tagesordnung PDF, 8 kB
    Protokoll PDF, 264 kB
  • Beirat für Menschen mit Behinderungen
    11.10.2018
  • Beirat für Menschen mit Behinderungen
    08.11.2018

Der Beirat für Menschen mit Behinderung bittet um Teilnahme an der Befragung: Soll die Ampel Ecke Berliner Ring/Lübecker Straße blindengerecht umgerüstet werden?

Die Kreuzung Berliner Ring / Lübecker Straße wird von zahlreichen Fußgängern auf ihrem Weg in die Innenstadt genutzt. Viele Senioren, seheingeschränkte sowie blinde Menschen vermissen dabei ein akustisches Signal an der Ampel.

Der Beirat für Menschen mit Behinderung führt eine Umfrage zur Umrüstung der Ampel Ecke Berliner Ring/Lübecker Straße durch und möchte damit die Notwendigkeit der Maßnahme belegen. Dies ist auch notwendig, da es sich um eine Bundesstraße handelt, und der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr in Lübeck (LBV-SH) einen Nachweis für die Notwendigkeit dieser Nachrüstung verlangt.

Die online Umfrage ist auf der Homepage der Stadt Bad Oldesloe unter www.badoldesloe.de/bürger bis 13. August 2018 zu finden, der Fragebogen umfasst vier Fragen und kann online ausgefüllt und abgesendet werden. Frau Thoms, die Vorsitzende des Beirats für Menschen mit Behinderung bittet insbesondere betroffene Bürgerinnen und Bürger im eigenen Interesse um Unterstützung und Teilnahme an der Umfrage. „Die Ergebnisse der Umfrage sind eine wichtige Quelle für die politische Diskussion und sollen dem Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr in Lübeck (LBV-SH) als Nachweis dienen“ so Thoms. Bitte informieren Sie auch Ihre sehbehinderten bzw. blinden Nachbarn, Freunde, Verwandte, Bekannten, falls diese die Zeitung nicht lesen oder lesen können“ bittet weiter die Beiratsvorsitzende. Anfang August werden die Ergebnisse der Umfrage bekanntgegeben und der Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Fragen beantwortet der Beirat für Menschen mit Behinderung per Mail unter behindertenbeirat-badoldesloe@web.de oder per Telefon unter 04531 896534.

Onlineumfrage