Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

Seiteninhalt

Energieberatung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

In Bad Oldesloe gibt es die unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale ist seit über 30 Jahren verlässlicher Begleiter auf dem Weg in eine energieeffiziente Zukunft. Deutschlandweit führt die Einrichtung jährlich über 90.000 Beratungen zu Themen wie Stromsparen, Anbieterwechsel, erneuerbaren Energien, Wärmedämmung, Heiztechnik und vielem mehr durch. Mit Erfolg: Jedes Jahr werden dadurch bis zu 600.000 Tonnen CO2 vermieden, zwei Milliarden kWh Energie eingespart und Investitionen in Höhe von mindestens 40 bis 80 Millionen Euro angestoßen. Die Energieberatung steht jedem privaten Verbraucher zur Verfügung. Die Berater informieren anbieterunabhängig und neutral. Sie sind ausschließlich den Verbraucherinteressen verpflichtet. Das wird durch die Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium garantiert. Mehr Informationen gibt es bei der Verbraucherzentrale:
www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Wie und wo am besten Energie gespart werden kann, ist in jedem Haushalt unterschiedlich. Die Energieberater der Verbraucherzentralen geben individuell, kompetent und unabhängig Rat zu sämtlichen Themenbereichen rund um das Thema Energie sparen: von der Wärmedämmung über die Energiesparlampe bis hin zu Förderprogrammen.

Termine

Die persönlichen Gespräche finden jeden 1. und 3. Freitag von 14 bis 18 Uhr im Rathaus, Hagenstraße 17/18 statt.
Energieberater: Dipl.-Ing. Ingo Sell

Die notwendigen Termine vergeben die Mitarbeiter im Bürgerbüro.

Kosten

Die Beratung findet regelmäßig zu allen Energiethemen statt und wird gegen eine Kostenbeteiligung von 7,50 €/45 Minuten durch qualifizierte Fachleute – Architekten, Bauingenieure, Bauphysiker und Versorgungsingenieure – kompetent durchgeführt. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.