Seiteninhalt

Willkommen liebe Bürger*innen!

Die Stadt Bad Oldesloe ist eine Stadt mit Herz, in der man schnell Anschluss findet. Neben einer abwechslungsreichen Naturlandschaft sind es vor allem die Kultur, Bildung sowie die vielen Freizeitangebote, die wenige Wünsche übrig lassen. Zahlreiche Vereine bringen die Einwohner in Kontakt und sorgen das ganze Jahr über für Leben in der Stadt. Insbesondere zeichnet sich die Stadt durch ein starkes ehrenamtliches Engagement vieler Bürger*innen aus. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Stadtlebens und machen die Stadt lebendig und lebenswert.

Musikschule

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Erbschaft: Erbenhaftung

Nr. 99046014088000

Als Erbin oder Erbe treten Sie grundsätzlich in die Schuldnerstellung der Erblasserin oder des Erblassers ein. So haften Sie grundsätzlich auch mit Ihrem eigenen Vermögen für die Schulden der Erblasserin oder des Erblassers.

Sie können jedoch bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen durch die Eröffnung des Nachlassinsolvenzverfahrens oder durch die Anordnung der Nachlassverwaltung Ihre Haftung auf den Nachlass beschränken. Voraussetzung ist dabei jeweils ein Antrag.

Durch das jeweilige Verfahren erfolgt zu Ihren Gunsten eine Trennung der Vermögensteile. Sie haften für Verbindlichkeiten des Erblassers nur noch mit dem Nachlass, sind dann aber auch über den Nachlass nicht mehr verfügungsberechtigt. Sie können diese Beschränkungsmöglichkeit der Haftung aber verlieren, wenn Sie Ihrer Verpflichtung zur Errichtung eines Inventars (Aufstellung einer Liste mit allen Nachlassgegenständen, Nachlassvermögenswerten und Nachlassverbindlichkeiten) nicht fristgemäß nachkommen oder wenn Sie ein unrichtiges Inventar errichten.

Eine weitere Beschränkungsmöglichkeit ergibt sich aus der so genannten Dürftigkeitseinrede der Erbin oder des Erben. Voraussetzung ist, dass der Wert des Nachlasses zu gering ist, um die Kosten eines Nachlassinsolvenzverfahrens oder einer Nachlassverwaltung zu decken. Sie können diese Beschränkungsmöglichkeit der Haftung aber verlieren, wenn Sie Ihrer Verpflichtung zur Errichtung eines Inventars (Aufstellung einer Liste mit allen Nachlassgegenständen, Nachlassvermögenswerten und Nachlassverbindlichkeiten) nicht fristgemäß nachkommen oder wenn Sie ein unrichtiges Inventar errichten.

An wen muss ich mich wenden?

An das Insolvenzgericht für das Nachlassinsolvenzverfahren, an das Nachlassgericht für die Nachlassverwaltung (beides geführt beim Amtsgericht).

Rechtsgrundlage

§§ 1967 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

Was sollte ich noch wissen?

Allgemeine Informationen zu Gerichten und Justizbehörden finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.