Seiteninhalt

Willkommen liebe Bürgerinnen und Bürger!

Die Stadt Bad Oldesloe ist eine Stadt mit Herz, in der man schnell Anschluss findet. Neben einer abwechslungsreichen Naturlandschaft sind es vor allem die Kultur, Bildung sowie die vielen Freizeitangebote, die wenige Wünsche übrig lassen. Zahlreiche Vereine bringen die Einwohner in Kontakt und sorgen das ganze Jahr über für Leben in der Stadt. Insbesondere zeichnet sich die Stadt durch ein starkes ehrenamtliches Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger aus. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Stadtlebens und machen die Stadt lebendig und lebenswert.

Musikschule

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Fehlgeburt: Bescheinigung

Eine Fehlgeburt (Leibesfrucht, die tot geboren wurde und weniger als 500g wiegt) kann von einer Person, der bei einer Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte, beim Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte, angezeigt werden. Auf Wunsch des Anzeigenden erteilt das Standesamt eine Bescheinigung.

An wen muss ich mich wenden?

Standesamt der Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Nachweis, dass eine Fehlgeburt stattgefunden hat, zum Beispiel:

  • Mutterpass,
  • Bescheinigung des Krankenhauses über die Fehlgeburt;
  • ggf. Bescheinigung über die Bestattung der Fehlgeburt;
  • Nachweis der Identität: Personalausweis oder Pass der anzeigenden Person.

Welche Gebühren fallen an?

10,00 Euro für die Bescheinigung.

Rechtsgrundlage

§ 31 Personenstandverordnung (PStV).

Was sollte ich noch wissen?

Eine Liste anerkannter Beratungsstellen für Schwangere finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG).