Seiteninhalt

Hallo liebe Oldesloer*innen, hallo liebe Gäste unserer schönen Stadt!

Vielen Dank, dass Sie alle mithelfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, indem Sie die Abstandsregeln einhalten und die eine oder die andere Einschränkung im Freizeitbereich hinnehmen. Gemeinsam werden wir diese Krise durchstehen und freuen uns schon jetzt, dass Sie da sind!

Die Menno-Kate – Menno Simons Gedächtnisstätte

In der Mennokate soll sich nach Volksüberlieferung die Druckerei von Menno Simons befunden haben. Die „Fresenburger Drucke“ sind etwa in den letzten fünf Lebensjahren von Menno Simons (gestorben 1561) erschienen.

Menno Simons war einer ihrer bedeutendsten Lehrer und Prediger. Auf einem Platz neben der Mennokate befindet sich ein Gedenkstein zur Erinnerung an ihn.

Für die in den Jahren 1962/63 hergerichteten Museumsräume gelang es nach und nach, Werke und Schriftstücke von und über Menno Simons und die Mennoniten zu beschaffen. Landkarten, Bilder und Stiche weisen auf den Geburtsort und die Wirkungsweise Menno Simons hin. Weiteres Material gibt Auskunft über die Verbreitung und Geschichte der Mennoniten.

Besichtigung:

Die Besichtigung der äußeren Bereiche des Hauses und des Gedenksteines ist jederzeit möglich.
Bitte melden Sie sich für die Besichtigung der Museumsräume an und vereinbaren Sie einen Termin.
Eintritt: frei