Seiteninhalt

Hallo liebe Oldesloer*innen, hallo liebe Gäste unserer schönen Stadt!

Vielen Dank, dass Sie alle mithelfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, indem Sie die Abstandsregeln einhalten und die eine oder die andere Einschränkung im Freizeitbereich hinnehmen. Gemeinsam werden wir diese Krise durchstehen und freuen uns schon jetzt, dass Sie da sind!

#69 Kanu-Verleih

Tief einstechen und weit durchziehen


Die Kanusaison beginnt immer im April. Da ist es genau die richtige Zeit, um mit dem Kraft- und Konditionstraining zu beginnen. In Schleswig-Holstein gibt es viele Flüsse, die besonders in den Oberläufen schön und gut mit einem Kanu befahrbar sind. Wie erwartet, loben wir hier natürlich die Trave als den allerschönsten Fluss des Nordens, und dabei besonders den Teil oberhalb von Bad Oldesloe. Das Stück zwischen unserer Kreisstadt und der Hansestadt Lübeck ist zumindest für Wassersportler weniger interessant, denn hier zeigt sich das Gewässer weitgehend begradigt, sehr breit und gleichförmig. Wer sich die nötige Kondition erarbeitet hat, kann von Bad Oldesloe stromaufwärts paddeln und halberschöpft umdrehen, um denn flussab zurück zu treiben. Sie werden es nicht glauben, aber beide Richtungen sind so individuell, dass niemand einen Rundkurs vermissen wird. Wer es insgesamt einfacher haben möchte oder oft beim Training gefehlt hat, lässt sich vom Bootsverleih im Oberlauf aussetzen und kann dann komplett flussabwärts fahren. Tipp: Die gesparte Energie dann in einen nassen Ausflug in den Oldesloer Stadtarm investieren. Es geht um die "Insel" herum, dort wo in der Frühzeit Oldesloes die Gerber und Bierbrauer um die Wässer des Stadtarms konkurrierten. Beim Mühlenradplatz bereiten das Wasserrad und das dortige künstliche Gefälle dem Weiterfahren ein Ende. Waren es im Oberlauf noch Naturansichten, die das Paddeln zum Genuss machten, sind es hier in der Stadt ungewöhnliche Blicke auf Gebäude oder Menschen, die sich gut in ihrem natürlichen Habitat beobachten lassen.

Tipp 2: Die Trave lässt sich nicht nur im Sitzen, sondern auch im Stehen erpaddeln. Vom SUP-Board (Stand Up Paddling) aus hat man oft eine noch grandiosere Sicht über Schilf und sonstigen Uferbewuchs hinweg. Unbedingt ausprobieren!

In Bad Oldesloe gibt es zwei Einsatzstellen für SUPs, Kanus und Kajaks: Beim Parkplatz am Finanzamt, Berliner Ring / Parkplatz am Exer, Am Bürgerpark.

Falls Sie kein Kanu Ihr Eigen nennen, gibt es die Möglichkeit, eines zu mieten oder ein Tourenpaket zu buchen.

- Infos: in der Stadtinfo Bad Oldesloe (Tel.: 04531-504195)

- Kanu-Verleih: Britta & Thomas Meins (Tel.: 0163 9194496)

- Tourenpakete: Kanu-Center Lothar Krebs e.K. (Tel.: 04501 412 / E-Mail: info@kanu-center.de)

(Text : Günter Knubbe)