Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürger*innen betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

20. September 2021 • 100/2021

Neue öffentliche WC-Anlage am Exer

Der Exer als Treffpunkt für Jugendliche und Sportbegeisterte wird immer beliebter. Ab sofort steht eine öffentliche Toilette am Exer zur Verfügung.

Der Exer ist für viele Kinder und Jugendlichen ein wichtiger Spiel-, Erlebnis-, und Sportbereich geworden und freut sich immer größerer Beliebtheit. Dort befindet sich unter anderem ein Spielplatz, der Kinderrechtepark, ein Wohnmobilstellpatz sowie die Sportflächen Skateland, Kunstrasenplatz und Streetworkoutplatz mit Parkourelementen. Neben der intensiven Nutzung als Freizeitfläche stellt der Exer gleichzeitig eine der größten Veranstaltungsflächen der Stadt dar. Außerhalb der Veranstaltungen wird die Fläche als kostenloser Parkplatz für die Gäste der Innenstadt zur Verfügung gestellt.

Bereits seit einiger Zeit setzt sich der Bürgermeister Jörg Lembke für eine öffentliche Toilette im Bereich des Exers ein. Nun gibt es gute Nachrichten für alle Nutzer*innen des Exers. Die WC-Anlage an der Stormarnhalle, Am Bürgerpark 4 wurde renoviert und wird der Öffentlichkeit ab sofort zur Verfügung gestellt.

Die Toilette befindet sich direkt neben der Treppenanlage und besteht aus einem Damen und einem Herren WC mit jeweils zwei Kabinen. Das Herren WC verfügt zusätzlich über drei Urinale. Die Nutzung der Toilettenanlagen ist kostenlos. Da die WC-Anlage hauptsächlich für die Nutzer*innen des Exers gedacht ist, richten sich die Öffnungszeiten nach den Nutzern und werden täglich von 7 bis 19 Uhr geöffnet sein. Zwischen 20 Uhr und 7 Uhr bleibt die WC-Anlage verschlossen. Auf diese Weise will die Stadt Bad Oldesloe Vandalismus Schäden vor allem in der Nacht verbeugen.
Die gängigen Hygienerichtlinien gelten auch hier: Masken- und Abstandspflicht von 1,5 m.