Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

21. November 2019 • 237/2019

Nur noch Restkarten für Kriminaltheaterstück op Platt: „Schnee vun güstern“ im Oldesloer KuB

Wer sie miterlebt hat, erinnert sich sicher an die Schneekatastrophe von 1978. Sie bildet den thematischen Rahmen für das Gastspiel der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg am Sonntag, 1. Dezember 2019, um 17 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum (KuB) Bad Oldesloe. Hoffnungslos eingeschneit muss Dorfpolizist Lüdke das Verschwinden einer jungen Frau untersuchen – und wie sich herausstellt haben alle Dorfbewohner ein Motiv...

Am Abend des 28. Dezember 1978 nimmt im nördlichen Schleswig-Holstein die „Schneekatastrophe“ ihren Anfang. Ein Temperatursturz auf weit unter den Gefrierpunkt lässt das Leben praktisch stillstehen. Der eisige Sturm führt dazu, dass sich die Massen an Schnee überall zu meterhohen Wehen auftürmen. An diesem Abend verschwindet in einem kleinen Dorf nahe der dänischen Grenze die neue Referendarin der Schule. Dorfpolizist Lüdke – von der Außenwelt abgeschnitten wie alle anderen Bewohner auch – macht sich allen widrigen Bedingungen trotzend auf, die Spuren der jungen Frau zurückzuverfolgen. Doch auf seiner Suche stößt er auf Geheimnisse, die viele im Dorf lieber unter der dicken Schneedecke verborgen gehalten hätten.

Die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg zeigt das plattdeutsche Theaterstück „Schnee vun güstern“ von Arne Christophersen, das erst im Oktober in Ahrensburg uraufgeführt wurde. Der Autor selbst wuchs in einem Dorf nahe Flensburg auf und spielt seit seiner Schulzeit selbst Theater, etwa bei der Niederdeutschen Bühne Flensburg. Für die junge Regisseurin Antje Körner ist es die zweite Inszenierung bei der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg. Als Darsteller stehen Bernd Valentin, Timo Breitenfeld, Christine Henze, Tatjana Petrak, Mario Loleit und Gesche Meyer auf der Bühne.

Restkarten sind online, in der Stadtinfo und – sofern noch verfügbar – auch an der Abendkasse erhältlich.

Termin: Sonntag, 1. Dezember 2019, 17 Uhr
Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe
Ticketbestellung: 04531 504-199 oder www.kub-badoldesloe.de
Preise: Vorverkauf: 13,50 €/11,50 € (erm.), Abendkasse: 15,50 €/13,50 € (erm.)