Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürger*innen betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

29. April 2020 • Bekanntmachungsdatum

Planfeststellung

Die Stadt Bad Oldesloe, Der Bürgermeister, hat bei der unteren Wasserbehörde des Kreises Stormarn (UWB) für den Ausbau der Beste – Umbau Sohlschwelle an Stationierung 0+012,8 in eine Sohlgleite das Planfeststellungsverfahren nach § 68 Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i. V. m. §§ 140 ff. Landesverwaltungsgesetz (LVwG) beantragt.

Die vorliegende Planung umfasst das innerhalb des Stadtgebietes von Bad Oldesloe in den Stadtarm der Trave mündende Fließgewässer Beste. Diese soll im Rahmen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) durchgängig gestaltet werden. Im Zuge der Umgestaltung soll auch die Sohlschwelle, die sich ca. 15 m oberwasserseitig des Zusammenflusses in der Beste befindet, für aquatische Lebewesen längsdurchgängig umgebaut werden bzw. in eine naturnahe Sohlengleite umgestaltet werden.

Planfeststellungsbehörde für das Vorhaben ist der Landrat des Kreises Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe.

Der abschließende Planfeststellungsbeschluss mit den dazugehörigen Anlagen wird nach § 141 Abs. 4 LVwG in der Verwaltung der Stadt Bad Oldesloe, Fachbereich IV, Ebene 9, Markt 5, 23843 Bad Oldesloe vom 07.05.2020 bis zum 20.05.2020 zur Einsichtnahme ausgelegt.

Die Einsichtnahme in den Planfeststellungsbeschluss und der dazugehörigen Unterlagen kann nach vorheriger Terminabstimmung mit Herrn Dr. Soeffing unter 04531 504-400 oder per E-Mail an kurt.soeffing@badoldesloe gerne erfolgen.

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss gegenüber den übrigen Betroffenen als zugestellt.

Bad Oldesloe, den 23.04.2020

Stadt Bad Oldesloe
Der Bürgermeister
gez. Lembke Siegel