Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

26. September 2018 • PM 178/2018

Alarm!Silence veröffentlicht komplett im KuB aufgenommene EP

Es ist die erste Veröffentlichung von Musikmaterial, das ausschließlich im Oldesloer KuB (Kultur- und Bildungszentrum) aufgenommen und zum Teil auch produziert wurde. Die neue EP „We are the ones we had been waiting for“ des Oldesloer Musikers Patrick Niemeier ist im August und September 2018 entstanden. Mit fünf eher ruhigen und düsteren Songs meldet er sich mit seinem Soloprojekt „Alarm!Silence“ zurück und begeisterte bereits die Oldesloer Kulturszene mit seinem ersten Livekonzert am 8. September auf der KuB-Bühne.

Das KuB Bad Oldesloe eröffnet vielfältige neue Möglichkeiten, die es für die unterschiedlichen Kunstformen vorher so nicht gab. So bilden etwa die verschiedenen Veranstaltungsformate die Grundlage für eine langfristige Stärkung des Musikstandorts Bad Oldesloe. Für Singer-Songwriter, Folkbands, Jazz und Pop bietet das KuB eine zusätzliche gute Bühne für Livekonzerte. Aber was man nicht so sieht: Im KuB werden auch Songs geschrieben und Musik produziert.

„Für mich ist es auch eine konsequente musikalische Weiterentwicklung, die ich mit dieser EP gegangen bin“, so Niemeier. „Zum ersten Mal seit Jahren gibt es einen explizit politischen Song von mir zu hören und ein Song ist für meine Verhältnisse geradezu poppig geraten“. Viele Jahre war er sowohl als Frontmann der in ganz Norddeutschland erfolgreichen Alternativ-Prog-Rock Band „Puppies on acid“ als auch als Solist des Oldesloer Gospelchors bekannt. „Musikalisch und inhaltlich hat das mit den früheren Zeiten auf den ersten Blick nichts zu tun, aber trotzdem hat mich diese komische Kombination langjähriger musikalischer Einflüsse schon geprägt“, so der Musiker, der live gerne elektronische und akustische Instrumente mischt. Alarm!Silence steht für ruhige, dramatische bis hin zu melancholischen Songs. Patrick Niemeier liebt gut gemachte Trailer. Seine Songs sollen Soundtrack-Charakter haben und an Musik erinnern, die im Abspann von Filmen läuft. Niemeier schreibt Songs, die konzeptionell zusammengehören – keine Singlehits. Das machte seine letzten Konzerte zu richtigen Performances, die einer liebevoll konzipierten Dramaturgie folgten.

„Ich stehe zu 100 Prozent hinter allem, was auf dieser EP zu hören ist. Und Ideen für die nächsten Aufnahmen habe ich auch schon. Das geht sicherlich spätestens nächstes Jahr weiter“, so Niemeier. „Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem die Dinge genau so klingen, wie ich sie mir vorstelle. Und mit Fabio Larralde habe ich auch jemanden gefunden, der mich bei den Aufnahmen unterstützt und versteht, was ich vorhabe“, sagt der Oldesloer Musiker.
Die Aufnahmen werden langfristig über die einschlägigen Streaming Dienste veröffentlicht. Die EP ist bereits bei SoundCloud unter www.soundcloud.com/patrickniemeier für alle zur Verfügung gestellt. Dort kann man „We are the ones we had been waiting for“ kostenlos hören und weitere Songs des Musikers finden.

Konzert „Peters Beine“ und „Commander Nilpfred“
Auch die KLNGSTDT Konzerte im KuB gehen natürlich kontinuierlich weiter. Am 28. September 2018 folgt das nächste Konzert mit gleich zwei Bands. „Peters Beine“ aus Hamburg erobern mit ihrer sonnigen Straßenmusik und einer Mischung aus Indie Pop und Blues die norddeutschen Bühnen. Die vierköpfige Oldesloer Powerpop-Pop-Punk-Band „Commander Nilpfred“ rund um Frontmann Christian Bernardy hat einen angeborenen Schreibfehler und zu allem und jedem eine abfällige Meinung. Klingt nach einem spannenden Abend!

Termin: Freitag, 28. September 2018, 20 Uhr
Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Saal, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe
Ticketbestellung: 04531 504-199 oder www.kub-badoldesloe.de
Preise: 7,50 €/3,50 € (erm.), Abendkasse: 11 €/5 € (erm.)