Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

21. Februar 2019 • PM 46/2019

VHS-Vortrag: Tipps und Tricks im Erbrecht

Termin: Dienstag, 26.2.2019, 19.30–21 Uhr, Ort: VHS Bad Oldesloe, Beer-Yaacov-Weg 1, Historisches Rathaus, Saal

Das deutsche Erbrecht bietet mit seinen mehr als 400 Paragrafen sehr viele Fehlerquellen und Fallstricke. In einem Vortrag an der Oldesloer VHS am kommenden Dienstag, dem 26. Februar, gibt der Reinfelder Rechtsanwalt und Notar Dr. Philipp Luhmann eine kurze und kompakte Einführung in die Grundzüge des Erbrechts. Anhand praktischer Fälle werden anschaulich Tipps und Tricks zu verschiedenen Fragestellungen vor und nach dem Erbfall erläutert.
Vor dem Erbfall: Wie wird ein wirksames Testament verfasst? Wann ist ein Testament unbedingt notwendig? Wann ist ein handschriftliches, wann ein notarielles zu bevorzugen? Was sind die jeweiligen Kosten? Was gibt es für erbrechtliche Tücken bei Scheidung, Wiederverheiratung, Hartz IV oder behinderten Kindern?
Nach dem Erbfall: Wer zahlt die Beerdigung? Wozu braucht man einen Erbschein? Wie geht man mit Pflichtteilsansprüchen um? Kann ein Pflichtteil entzogen werden? Kann das Sozialamt vom Erben etwas fordern? Gibt es einen erbrechtlichen Ausgleich für Pflegeleistungen? Welche Grundregeln gibt es bei der Erbschaftssteuer?
Der Vortrag findet in Bad Oldesloe im Historischen Rathaussaal statt und beginnt um 19.30 Uhr. Im Anschluss ist ausreichend Zeit für Fragen und zum Austausch eingeplant.
Der Eintritt beträgt 5 Euro an der Abendkasse. Die VHS bittet um telefonische Anmeldung unter (04531) 504-140.