Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürger*innen betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Beratung für Menschen mit psychischer Erkrankung oder psychischen Störungen

Nr. 99003046000000

Sie suchen als Betroffene oder Angehörige Beratung, Hilfe oder Unterstützung für Menschen mit psychischer Erkrankung oder psychischen Störungen,

  • zur Bewältigung von Krisensituationen oder psychischen Notfällen,
  • bei Ängsten, Depressionen, Verwirrtheit, Selbstmordgedanken,
  • bei Problemen mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten (Suchtberatung),
  • nach einem Klinikaufenthalt,
  • bei Krankheiten und Behinderungen, die Sie in finanzielle Not gebracht haben,
  • zur Einleitung und Vorbereitung beruflich rehabilitativer oder tagesstrukturierter Maßnahmen,
  • zur Unterstützung im häuslichen Bereich oder
  • zur Aufnahme in geschützte Wohnformen (z. B. betreutes Wohnen)?

An wen muss ich mich wenden?

An Ihren Kreis oder Ihre kreisfreie Stadt (Öffentlicher Gesundheitsdienst, Gesundheitsamt oder Sozialpsychiatrischer Dienst).

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Hilfe und Unterbringung psychisch kranker Menschen (Psychisch-Kranken-Gesetz - PsychKG),
  • Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG).

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Thema Sucht finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Teaser

Beratungsangebote zum Beispiel zur Bewältigung von psychischen Notfällen, Ängsten, Depressionen oder auch bei Alkohol- oder Drogenproblemen.