Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürger*innen betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Hochwasser / Hochwasserschutz

Nr. 99136002013000

Hochwasser ist die zeitlich begrenzte Überschwemmung von normalerweise nicht mit Wasser bedecktem Land. Dies kann durch oberirdisches Gewässer oder durch in Küstengebiete eindringendes Meerwasser erfolgen.

Die Zuständigkeit für den Hochwasserschutz liegt grundsätzlich bei jedem Privaten und den Gemeinden, die für die Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft, die Bauleitplanung und die Gefahrenabwehr verantwortlich sind.

Flussgebietsbezogene, konzeptionelle Pläne zur Darstellung von Gefahren, Risiken und Hochwasserschutzmaßnahmen als Basis einer funktionalen Daseinsvorsorge werden durch das Land wahrgenommen. Zudem unterstützt das Land die Gemeinden und Wasser- und Bodenverbände bei ihren Vorhaben durch Bereitstellung von vorhandenen Planungsdaten und Beratung.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz des Bundes - WHG),
  • Wassergesetz des Landes Schleswig-Holstein (Landeswassergesetz - WasG SH).

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen zur Wasserwirtschaft und eine Adressübersicht der fachlich zuständigen Behörden finden Sie im Landesportal "Landwirtschaft und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein".

Informationen zur privaten Hochwasservorsorge finden Sie in der „Hochwasserschutzfibel“ des Bundesinsitituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Aktuelle Pegelstände von Beste und Trave

Im Hochwasserportal des Landes Schleswig-Holsteins können Sie die aktuellen Pegelstände abrufen.

https://www.umweltdaten.landsh.de/public/hsi/ezg_ostseemap.html

Maßnahmen bei kritischen Pegelständen im Bereich Heiligengeist

MesspunktPegelstandMaßnahmen
Hude 1,50 Meter (Warnpegel) Regelmäßige Kontrolle des Pegelstandes durch die Anwohner am Messpunkt Hude.
Hude 1,70 Meter (Kritischer Pegel) Möglichkeit der Anforderung von Sandsäcken durch die Anwohner über die Einsatzleitstelle, Telefon 112.
Die Sandsäcke werden auf Paletten im Bereich des Heiligengeist durch die Feuerwehr deponiert, von denen sich die Anwohner bei Bedarf selbst bedienen können.
Die Feuerwehr und die Einsatzleitstelle sind über dieses Verfahren seitens der Stadt Bad Oldesloe unterrichtet worden.
Hude 1,90 Meter (Alarmpegel)
Alarmierung der Feuerwehr durch die Anwohner bei entsprechender Gefahrenlage. Einleitung weitergehender Maßnahmen zur Hochwasserabwehr durch die Stadt Bad Oldesloe bzw. die Feuerwehr.

Die Stadt Bad Oldesloe führt bei entsprechender Wetterlage eigene Kontrollen durch und leitet ab einem kritischen Pegelstand von 1,70 Meter die erforderlichen Maßnahmen auch selbst ein.