Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

Podcast „Frauen Gleichberechtigt“

„Frauen Gleichberechtigt“ heißt die Podcast-Reihe der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Oldesloe, Marion Gurlit.

Gurlit: „Ein Podcast ist wie Internetradio. Für mich ist das eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit, eine neue Veranstaltungsform. Ich kann über bestimmte Themen informieren, die Interessierte sich zu selbst gewählten Zeiten anhören können. Zudem hoffe ich auf diese Weise auch jüngere Menschen zu erreichen und ihnen das Thema Gleichberechtigung nahe zu bringen.“
Beiträge zwischen 15 bis 25 Minuten Dauer beschäftigen sich z. B. mit Themen zur Frauenstadtgeschichte, Frauen in der Kommunalpolitik, Frauen und Gesundheit, der Beratungsstelle FRAU & BERUF u.v.m.
Außer auf der Seite der Stadt Bad Oldesloe ist „Frauen gleichberechtigt“ auch zu hören auf Apple Podcast, Spotify, Google Podcast und weiteren Plattformen.
Der Podcast ist am 14. September 2021 gestartet und wird alle 14 Tage, jeweils am 2. und 4. Dienstag im Monat (Sommerpause: Juli und August, Winterpause: Mitte Dezember bis Mitte Februar), gesendet.

Neu:

Frauen Stadtgeschichte – Ehe

Sylvina Zander berichtet über die Rolle der Ehe für Frauen im 17.–19. Jahrhundert, wann Scheidung möglich war, uneheliche Kinder und das Thema Gewalt in der Ehe. Im Mai 2024 erscheint ihr Buch zur Frauengeschichte im Wachholtz Verlag „Zwischen ehrbar und liederlich. Zur Geschichte der Frauen in Oldesloe vom 17. bis zum 19. Jahrhundert“
ISBN: 978-3-529-05088-6

Ihr Datenschutz ist uns wichtig, deswegen wurde dieses Video nicht automatisch geladen. Mit Klick auf den »OK«-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass das Video geladen wird und YouTube auf ihrem Endgerät Cookies setzt.

Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

  • Hexenverfolgung 2

    Dr. Sylvina Zander erläutert den Ablauf der Hexen-Prozesse in Oldesloe. Sie klärt folgende Fragen: Gab es die Möglichkeit freigesprochen zu werden? Was ist die Carolina? Welche Rolle spielte die Universität Rostock? Wann durfte gefoltert werden?

  • Hexenverfolgung 1

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Im 17. Jahrhundert, einer von Krieg, Krisen und schlechten Ernten geprägten Zeit, kam es zu Hexenverfolgungen. Dr. Sylvina Zander schildert den schmalen Grat zwischen weißer und schwarzer Magie, erläutert was Wickersche sind und wer Gefahr lief als Hexe verfolgt zu werden, so wie es drei Frauen in Oldesloe erging.

  • Geschichte der Hebammen

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Wie sah die Arbeit von Hebammen im 18. Jahrhundert aus? Welche Frau ergriff diesen Beruf, wie viel wurde verdient? Waren männliche Ärzte Konkurrenz? Dr. Sylvina Zander beantwortet diese und andere Fragen.

  • Frauenarbeit im 17.–19. Jahrhundert

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Die Folge beschäftigt sich mit Frauen und ihren Arbeitsmöglichkeiten vom 17.-19. Jahrhundert. Es geht um Fragen wie: konnten Frauen berufstätig sein und in welchen Bereichen? Konnten Frauen eine Ausbildung machen? Durften Frauen Mitglied in Zünften werden? Wovon lebten Handwerkswitwen?
    Fachwissen liefert hierfür wieder Dr. Sylvina Zander, langjährige Leiterin des Bad Oldesloer Stadtarchives.

  • Frauen vor Gericht

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Wofür Standen Frauen im 17. Jahrhundert bis zum Ende der Weimarer Republik vor Gericht? Was waren die häufigsten Verbrechen? Gab es andere Strafen für Frauen als für Männer?
    Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich die Episode mit Hilfe von Dr. Sylvina Zander, langjährige Leiterin des Stadtarchives in Bad Oldesloe, welche aktuell ihren Forschungsfokus auf das Thema Frauen und Stadtgeschichte legt und daher einiges an Wissen und Geschichten mitbringt.

  • Arbeitsmigrantinnen

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Dr. Sylvina Zander beleuchtet ein spannendes Thema der Frauenstadtgeschichte: Eine große Hungersnot in Schweden führte zu Auswanderung im 19. Jahrhundert, organisiert durch Agenturen. So kamen junge Schwedinnen als Dienstmägde nach Bad Oldesloe. Wie erging es den ersten Arbeitsmigrantinnen? Welche Bedingungen fanden sie vor? Wie wurden sie behandelt? Welchen Vorurteilen waren sie ausgesetzt?

  • Frauen im Nationalsozialismus

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Dr. Sylvina Zander erläutert die Situation der Oldesloer Frauen in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Sie berichtet über die erste Frau, Anna Vagt, die 1919 in die Stadtvertretung einzog. NS-Frauenschaft, Pflichtjahr, BDM und Zwangsarbeiterinnen werden beleuchtet.

  • FrauenOrte

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Das Projekt FrauenOrte wird von Anke Triller, Koordinatorin von FrauenOrte Sachsen-Anhalt, vorgestellt. Erforschung und Vermittlung von Frauengeschichte ist das Ziel. FrauenOrte wollen das Thema Frauengeschichte als Teil von Landes- und Regionalgeschichte mehr in das öffentliche Bewusstsein rücken. Ziel ist es, Orte an denen Frauen besonders wirkten ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

  • Frauen in Männerkleidern

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Frauen in Männerkleidern – zu diesem interessanten Thema der Frauengeschichte berichtet Sylvina Zander. Warum kleideten Frauen sich im 17.–19. Jahrhundert als Mann, lebten als Soldat, arbeiteten als Handwerker? Es geht auch um Anastasius Rosenstengel, alias Catharina Margaretha Linck die 1721 hingerichtet wurde wegen Unzucht mit einer anderen Frau.

  • Mädchenschulbildung

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Geschichte der Mädchenschulbildung. „Zum Nähen wenig Lust – sonst ein gutes Kind“. So lautet der Titel der Doktorarbeit von Sylvina Zander. Sie erläutert in dieser Folge wie Schulbildung für Mädchen vor 300 Jahren aussah, ab wann Mädchen Abitur machen und studieren konnten. Eine Forderung der ersten Frauenbewegung war die nach besserer Schulbildung für Mädchen.

  • Das Frauenkonzentrationslager Ravensbrück

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Das Frauen-KZ Ravensbrück war das größte Frauenkonzentrationslager während des Nationalsozialismus. Henning Fischer berichtet über die 130.000 Frauen die dort inhaftiert waren, die Haftgründe und die Lagerbedingungen.

  • Das Frauenkonzentrationslager Ravensbrück Teil 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    2. Teil zum Frauen-KZ Ravensbrück mit Henning Fischer. Spezifische Erfahrungen der Frauen im Lager, Widerstandskämpferinnen in Lagerhaft, Solidargemeinschaften.
    Literaturtipp: Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung „Ravensbrück Überlebende erzählen“

  • Straßen, die nach Frauen benannt worden sind 1

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    „Frauenzimmer sind Menschen wie die Männer“ Dorothea Schlözer 1770–1825. Beate Mönkedieck im Gespräch mit Marion Gurlit über Straßen die nach Frauen benannt sind, hier am Beispiel von Dorothea Schlözer.

  • Straßen, die nach Frauen benannt worden sind 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    2. Teil über Dorothea Schlözer, die erste deutsche Doktorin der Philosophie. Beate Mönkedieck berichtet über die Ehe und Zeit in Lübeck. Und über die Dorothea Schlözer Medaille.

  • Mägde

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Über das Leben der Dienstmägde im 18./19. Jahrhundert berichtet Sylvina Zander. Mädchen aus unteren Ständen gingen nach der Konfirmation in den Dienst. Was verdienten, was besaßen sie, wie lange arbeiteten sie, warum war die Heirat erstrebenswert? Was regelte die Gesindeordnung von 1740?

  • Frauen Stadtgeschichte – Ehe

    Sylvina Zander berichtet über die Rolle der Ehe für Frauen im 17.-19. Jahrhundert, wann Scheidung möglich war, uneheliche Kinder und das Thema Gewalt in der Ehe. Im Mai 2024 erscheint ihr Buch zur Frauengeschichte im Wachholtz Verlag "Zwischen ehrbar und liederlich. Zur Geschichte der Frauen in Oldesloe vom 17. bis zum 19. Jahrhundert"

  • Frau und Gesundheit 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Nehmen Frauen das Betriebliche Gesundheitsmanagement mehr wahr als Männer? Was bedeutet Betriebliches Eingliederungsmanagement? Jan Taschner, Experte für beide Themen berichtet.

  • Frau und Gesundheit 1

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Frauen leben länger. Warum? Was hat die Gesundheitsfürsorge mit Rollenbildern zu tun? Sorgen Frauen besser für sich? Gesundheitsexperte Jan Taschner nimmt Stellung zu den Fragen.

  • Frauen und Kommunalpolitik 1

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Im Interview mit Bürgerworthalterin Hildegard Pontow geht es um Frauen in der Kommunalpolitik. Der Frauenanteil beträgt im Schnitt nur 25 %. Warum ist das so? Was können Frauen bewirken, was machen sie anders als Männer? Warum ist es wichtig, dass Frauen sich engagieren? Informationen zu dem Buch: "Die Gestalterinnen - stark ideenreich kompetent - Stormarns Politikerinnen" Hg. Diekmann et al, ISBN 978-3-96717-020-7

  • Frauen und Kommunalpolitik 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Annelie Strehl, langjährige Kommunalpolitikerin und Mitglied von KOPF (Kommunalpolitisches Frauennetzwerk Stormarn), berichtet darüber was KOPF ist, über Fortbildungsmöglichkeiten durch das Netzwerk und gibt Einblicke in die Praxis der Kommunalpolitik. Es geht auch um die Frage, wie der Anteil der Frauen in der Politik gesteigert werden könnte.

  • Frauen und Kommunalpolitik 3

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Frauen in der Kommunalpolitik: was sagen männliche Politiker dazu? Hendrik Holtz von den Linken äußert sich zu diesem Thema. Wie muss Politik sein, um für Frauen attraktiv zu sein? Warum sind so viele Männer in der Politik?

  • Frauen und Kommunalpolitik 4

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Zu Gast heute ist der Politiker Hendrik Holtz von den Linken, es geht um Fragen wie:
    Gibt es Unterschiede, wie Männer und Frauen sich politisch engagieren?
    Gehen Frauen anders mit Konflikten um als Männer?
    Welche Umstände sorgen dafür, dass Frauen in der Politik weniger vertreten sind als Männer?

  • Frauen und Kommunalpolitik 5

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Anita Klahn berichtet über ihre mehr als 20-jährige Zeit als Kommunalpolitikerin, was sich ändern müsste damit mehr Frauen in die Politik gehen, über Erfolge und Gestaltungsmöglichkeiten.

  • Frauen und Landespolitik

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Anita Klahn, ehemalige Landtagsabgeordnete, zeichnet ihren Weg in die Landespolitik nach und erklärt warum sie nicht mehr im Parlament ist. Sie erläutert welche Möglichkeiten sie zur Unterstützung von Frauenhäusern und Beratungsstellen hatte und sie geht auf den Unterschied zwischen Kommunal- und Landespolitik ein.

  • Frauen und Kommunalpolitik 6

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Zum Thema Frauen und Kommunalpolitik ist Marion Gurlit im Gespräch mit Jörn Lucas, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU in Bad Oldesloe. Es geht um die Erhöhung des Frauenteils, Mentoring, Gestaltungsmöglichkeiten der Politik vor Ort und die Quote.

  • Frauen und Kommunalpolitik 7

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Dagmar Danke-Bayer, seit 2007 für die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung, berichtet über ihre kommunalpolitischen Erfahrungen. Sie stellt sich der Frage, wie mehr Frauen für die Kommunalpolitik zu gewinnen sind.

  • Junge Frauen und Kommunalpolitik (Videopodcast)

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Lili Sander und Sally Schrader vom Kinder- und Jugendbeirat sprechen über junge Frauen in der Politik. Was wünschen sich junge Frauen von der Politik? Welche Themen sind ihnen wichtig? Lili und Sally berichten von ihrem Einsatz für Menstruationsartikelspender und ob sie sich vorstellen können selbst kommunalpolitisch tätig zu werden.

  • Frauen und Kultur

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Zum Thema Frauen im Kulturbereich ist Marion Gurlit im Gespräch mit Katharina Meißner, Fachbereichsleiterin Kultur, Jugend und Erwachsenenbildung. Es geht um den Anteil von Frauen in Entscheidungsfunktionen in Theatern und Museen, das Aufbrechen von Rollenbildern, den Gehaltsunterschied von Künstlern und Künstlerinnen, Angebote zur Frauenförderung wie die Frauenkulturtage und den Deutschen Kulturrat.

  • Das Leben als Autorin

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Die Krimiautorin Sandra Dünschede berichtet über das Leben als Autorin. Im Beitrag geht es u.a. darum, ob Verlage Frauen andere Verträge anbieten als Männern, wie wichtig Literaturagentinnen und -agenten sind, über Frauennetzwerke für Autorinnen und die Frauenkulturtage.

  • Frauen und Kultur 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Über Rollenbilder in der Kunst, Führungsposten in Teilzeit, Künstlerinnen und Alter sowie Frauennetzwerke im Kulturbereich spricht Katharina Meißner, Fachbereichsleiterin für Kultur, Jugend und Bildung in Bad Oldesloe.

  • Die mörderischen Schwestern

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Die Mörderischen Schwestern - Anja Marschall berichtet über den Verein, der das Ziel hat von Frauen verfasste deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern. Wie geht das, wer darf Mitglied werden, wie entsteht ein Krimi und was ist die Ladies Crime Night? Diesen Fragen wird im Podcast nachgegangen. Mehr dazu auf www.moerderische-schwestern.de

  • Gewalt gegen Frauen 1

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Diese Episode widmet sich dem Thema Häusliche Gewalt: Wie sieht der rechtliche Rahmen aus? Wie wird betroffenen geholfen? Was hat sich in den letzten Jahren geändert? Welche gesellschaftlichen Veränderungen sind nötig?
    Diesen und vielen anderen Fragen widmet sich Gisela Bojer, Mitarbeiterin der Frauenfachberatungsstelle »Frauen helfen Frauen Stormarn« und Koordinatorin des »Kooperations- und Interventionskonzept gegen Häusliche Gewalt«.
    Hilfetelefon: 0800 0116 016
    24 Stunden, Rund um die Uhr erreichbar und kostenlos. Unterstützung für Menschen die von Gewalt betroffen sind, für Angehörige und Institutionen die sich beraten lassen wollen.

  • Gewalt gegen Frauen 2

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Was wird unter häuslicher Gewalt verstanden? Was ist die Istanbul-Konvention? Die Rolle der Polizei beim Hochrisiko-Management und das neue Modellprojekt hierzu in Schleswig-Holstein werden von Gisela Bojer von Frauen helfen Frauen Stormarn und KIK Koordinatorin erklärt.

  • Sexualisierte Kriegsgewalt

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Sexualisierte Kriegsgewalt ist international als schwere Menschenrechtsverletzung anerkannt, seit Erlass der UN-Resolution 1820. Jessica Mosbahi von der feministischen Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale erklärt was sexualisierte Kriegsgewalt ist, welche Ursachen es gibt und wie medica mondiale entstanden ist.
    Mehr unter: www.medicamondiale.org

  • Gelebte Frauenpolitik 1

    Das Bella Donna Haus ist ein feministisches soziokulturelles Zentrum, Ein Haus von Frauen für alle Menschen und ein sichtbares Zeichen gelebter Frauenpolitik. Was könnte besser zum Internationalen Frauentag passen?!

  • Gelebte Frauenpolitik 2

    Das Bella Donna Haus ist ein feministisches Projekt, in dieser Form einmalig. Wer entscheidet was dort angebotenen wird?
    Wie läuft die Finanzierung? Was ist eine Leih- und Schenkgemeinschaft? Antworten liefern Bärbel Nemitz und Dagmar Greiß vom Verein.

  • 30 Jahre Jubiläum Glinde

    Marion Gurlit im Gespräch mit Kerstin Schoneboom zum 30 jährigen Bestehen der Stelle der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Glinde und dem 35 jährigen Bestehen der Stelle in Bad Oldesloe. Es geht um Strukturen, gesetzliche Grundlagen, "Dauerbrenner", Unterstützung für das Thema Gleichstellung.

  • 35 Jahre Jubiläum

    Anlässlich des 35. Jubiläums der Gleichstellungsbeauftragenstelle in Bad Oldesloe erzählt Marion in dieser Folge über ihre Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte, ihre Anfänge, was sie bis heute geschafft hat und wie es weitergehen kann.

  • Was macht eine Gleichstellungsbeauftragte?

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Gemeinsam mit Petra Michalski und Wiebke Tischler unterhält sich Marion Gurlit zum Thema Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten: In welchen Bereichen sind sie tätig, was sind die gesetzlichen Grundlagen? Wie wichtig sind Netzwerke? Welche Themen bearbeiten Gleichstellungsbeauftragte?

  • Europäische Charta

    Die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene - Kerstin Schoneboom berichtet über deren Einführung bei der Stadt Glinde.

  • 25 Jahre Beratungsstelle Frau und Beruf

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    25 Jahre Beratungsstelle Frau und Beruf Stormarn: Dazu spricht Marion Gurlit mit Inke Stäcker von der Beratungsstelle. Mehr als 23.000 Frauen wurden in den 25 Jahren beraten, immer kostenlos. Existenzgründung, Teilzeit-Ausbildung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und viele weitere Themen werden angesprochen.

  • Beratung in Pandemiezeiten

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Corona und Arbeit: Online Beratung für Frauen, Webinare, Beratungsspaziergang. Wie wirkt sich Corona auf die Arbeit von Frau und Beruf aus? In dieser Folge berichten Agnes Hiesberger & Inke Stäcker aus der Beratungsstelle »Frau & Beruf« von ihren Erfahrungen bezüglich der Beratungen in der Coronazeit.

  • Frau & Beruf

  • Frau & Beruf – Minijobs

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Zum Thema Minijob sind Inke Stäcker von Frau & Beruf Stormarn und Marion Gurlit im Gespräch: Welche Vor- und Nachteile gibt es? Gibt es Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und bringt der Job was für die Rente? Wo bekomme ich Informationen?
    Broschüre dazu: „Der Minijob – da ist mehr für Sie drin“ – herausgegeben von den Gleichstellungsbeauftragten

  • Teilzeitausbildung

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Was ist Ausbildung in Teilzeit? Für wen bietet sich Teilzeitausbildung an? Lässt sich so Familie und Beruf vereinbaren? Antwort darauf liefern die Beraterinnen von Frau & Beruf Stormarn

  • Väter

    Väter - auch für sie ist Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein Thema. Dr. Sophie Olbrich erzählt über das sich verändernde Rollenbild und warum Väter ein Thema für Gleichstellungsbeauftragte sind.

  • Wenn Arbeit krank macht

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Die Beratungsstelle Frau & Beruf berät viele langzeiterkrankte Frauen. Was passiert, wenn Arbeit krank macht? Was sind die Gründe für die Erkrankung? Wie unterstützt Frau & Beruf?

  • Intersektionaler Feminismus

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    Intersektionaler Feminismus - was ist das? Die Bundessprecherin der Gleichstellungsbeauftragten, Sahra Vafai, erklärt es und berichtet über die Tätigkeit als Bundessprecherin.

  • Rassismus – Leben als Halb-Thailänderin

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    „Wie das so ist – leben als Halb-Thailänderin“ , so hat Ayleen Müller, genannt Ayo, ihre Graphic Novel genannt. Sie erzählt in diesem Podcast von ihren Erfahrungen mit Rassismus. Auch intersektionaler Feminismus ist Thema.

  • Rassismus – Was Männer kosten

    Copyright: Stadt Bad Oldesloe, Gleichstellungsbeauftragte

    „Was Männer kosten – Der hohe Preis des Patriarchats.“
    Boris von Heesen, Wirtschaftswissenschaftler und Autor des gleichnamigen Buches, fügt der Diskussion um das Patriarchat zu der sozialen noch eine ökonomische Dimension hinzu. Jährlich 63 Milliarden Euro kostet uns das Patriarchat.
    ISBN: 978-3-453-60624-1

Infoepisode zum Podcast

Herzlich Willkommen zur Infoepisode vom Podcast „Frauen Gleichberechtigt“.
In dieser Folge wird kurz der inhaltliche und rahmendliche Umfang des Podcasts beschrieben, außerdem stellt sich Marion Gurlit, Gastgeberin des Podcasts vor und erklärt ihre Position als Gleichstellungsbeauftragte.

Ihr Datenschutz ist uns wichtig, deswegen wurde dieses Video nicht automatisch geladen. Mit Klick auf den »OK«-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass das Video geladen wird und YouTube auf ihrem Endgerät Cookies setzt.

Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.