Seiteninhalt

Wirtschaftsstandort

Eine Kreisstadt im wirtschaftsstarken Kreis Stormarn, zentraler Lage zwischen der Metropole Hamburg und der Hansestadt Lübeck, rund 25.000 Einwohner, eine Fläche von 52,50 km², Nähe zu Ostseeregion, Mitglied der Metropolregion in der über 4 Millionen Menschen leben, direkte Verkehrsanbindungen, Unternehmen mit hervorragendem internationalen Ruf, ausgezeichnetes Wirtschaftsklima, das sind die Basisdaten, die die Stadt Bad Oldesloe als Standort charakterisieren.

Vitale Innenstädte - Städtebefragung 2024

Seit 2014 untersucht das IFH Institut mit der deutschlandweiten Passantenbefragung "Vitale Innenstädte" die Attraktivität von Stadtzentren aller Größenordnungen. In Bad Oldesloe fand die Befragung bereits 2016 und 2018 statt.

In diesem Jahr wird die Befragung erneut in der Bad Oldesloer Innenstadt durchgeführt, die Ergebnisse werden Anfang 2025 veröffentlicht. Die Befragung widmet sich in diesem Jahr den hochaktuellen Themen Mobilität, Stadtklima und Verkehrswende. Als teilnehmende Kommune erhalten wir neben den Ergebnissen für Bad Oldesloe auch Vergleichsdaten mit Städten ähnlicher Größe.

Hier eine Übersicht der feststehenden Fragen zur Städtebefragung:

Antwortmöglichkeiten:

- Einkaufen / Einkaufsbummel / Shopping

- Gastronomie (z.B. Restaurant, Café, Bar)

- Freizeit- und Kulturangebot

- ‚Verweilen‘ / Sightseeing

- Dienstleistungsangebot (z.B. Friseur, Reinigung, Bank)

- Wohnen

- Behördengang / Arzt / Arbeit / Aus-/Weiterbildung

Antwortmöglichkeiten:

- 1

- 2

- 3 bis 5

- 6 und mehr

- weiß ich noch nicht

- kein einziges


Antwortmöglichkeiten:

- unter 1 Stunde

- 1-2 Stunden

- mehr als 2 Stunden

- weiß ich noch nicht


Antwortmöglichkeiten:

Schulnoten: 1=sehr gut bis 6=ungenügend


Aspekte, die abgefragt werden:

- Autofreundlichkeit

- Parkmöglichkeiten (PKW)

- Fahrradfreundlichkeit

- Fußgängerfreundlichkeit

- Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus & Bahn)

- Aufenthaltsqualität / Ambiente / Flair

- Gebäude / Fassaden

- Wege, Plätze, Sitz- und Verweilmöglichkeiten

- Grünflächen/Stadtbegrünung

- Sauberkeit

- Sicherheit

- Lebendigkeit / Vitalität

- Erlebniswert (Neues entdecken, inspirieren lassen, Spaß haben)

- Touristische Attraktivität / Sehenswürdigkeiten

- Veranstaltungen (z.B. Stadtfeste, Weihnachtsmärkte, verkaufsoffene Sonntage)

- Gastronomieangebot (z.B. Restaurant, Imbiss, Café, Bar, Außengastronomie)

- Kulturangebot (z.B. Kino, Theater, Museen, Kunst, Musik)

- Sport-, Spiel- und Freizeitmöglichkeiten (z.B. Spielplätze, E-Gaming, Indoor-Sport)

- Dienstleistungsangebot (z.B. Friseur, Kosmetik, Reinigung, Bank)

- Einzelhandelsangebot insgesamt

- Bekleidung

- Schuhe / Lederwaren

- Uhren / Schmuck

- Unterhaltungselektronik / Computer / Foto / Telekommunikation

- Wohnen / Einrichten / Dekorieren

- Büro / Schreibwaren

- Sport / Spiel / Hobby / Basteln

- Bücher

- Körperpflege / Kosmetik / Drogeriewaren

- Lebensmittel

Antwortmöglichkeiten:

Benotung nach Schulnoten 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / weiß ich nicht


Antwortmöglichkeiten:

Bitte antworten Sie auf einer Skala von 0 „äußerst unwahrscheinlich“ bis 10 „äußerst wahrscheinlich“. Mit den Werten dazwischen können Sie Ihr Urteil abstufen.


Antwortmöglichkeiten:

- täglich

- wöchentlich

- monatlich

- quartalsweise

- seltener


Antwortmöglichkeiten:

- Ja, ich kaufe verstärkt online ein und besuche daher diese Innenstadt zum Einkaufen seltener.

- Nein, ich kaufe zwar online ein, aber besuche diese Innenstadt zum Einkaufen unverändert häufig.

- Nein, ich kaufe überhaupt nicht online ein.

Maßnahmen, die abgefragt werden:

- Ausbau E-Ladesäulen

- Ausbau Mietangebote für Fahrräder, E-Roller/Scooter etc.

- Ausbau Radverkehr

- Ausbau PKW-Parkmöglichkeiten

- Ausbau/Aufwertung Fußgängerzonen, Plätze u.ä. (Sitzmöglichkeiten, Grünflächen, Wasserspiele, Trinkbrunnen, Spielgeräte, Abfalleimer, Beleuchtung etc.)

- Verbessertes Toilettenangebot

- Ausbau Angebote für Kinder und Jugendliche

- Umgestaltung zu einer auto-/verkehrsärmeren Innenstadt

- Umgestaltung zu einer grüneren Innenstadt

- Maßnahmen gegen leerstehende Läden und Brachflächen

- Mehr Veranstaltungen und verkaufsoffene Sonntage

Antwortmöglichkeiten:

unbedingt / sinnvoll, aber nicht dringend / unnötig/überflüssig
zusätzlich: keine Angabe/weiß nicht


Antwortmöglichkeiten:

- Ja, ich wohne in dieser Stadt.

- Nein, ich wohne außerhalb dieser Stadt.


Antwortmöglichkeiten:

Nennung der Postleitzahl oder Nennung Land / Ort im Ausland


Teilen Sie uns Ihre Anregungen mit!

Als teilnehmende Kommune haben wir die Möglichkeit, neben den feststehenden Fragen , die die Vergleichbarkeit der fortlaufenden Befragung gewährleisten, stadtindividuelle Zusatzfragen zu formulieren, die in die Befragung einfließen.

Um die Innenstadtwahrnehmung und -bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger noch besser zu verstehen, möchten wir Ihre Meinung einholen.

Geben Sie Ihre Ideen über das Formular unten oder per E-Mail an gada.vonbohr@badoldesloe.de
bis Freitag, den 19. Juli 2024 weiter.

Die von Ihnen eingereichten Fragen werden durchgesehen und kategorisiert, um möglichst viele Anregungen aufzunehmen. Es kann nicht garantiert werden, dass Ihre Frage im genauen Wortlaut einfließt.

Ihre Anregungen für die Städtebefragung „Vitale Innenstädte 2024“

Die eingereichten Fragen werden durchgesehen und kategorisiert, um möglichst viele Anregungen aufzunehmen.
Wir garantieren nicht, dass Ihre Frage im genauen Wortlaut einfließt.


Datenschutzhinweise und Informationspflichten nach Artikel 13 DSGVO