Seiteninhalt

Politik und Verwaltung

Die Stadtverordnetenversammlung und die Stadtverwaltung sind für vielfältige Bereiche zuständig, die das tägliche Leben der Bürger*innen betreffen. Das Ziel ist, gemeinsam Bad Oldesloe zukunftsfähig zu entwickeln und die Lebensqualität weiterhin zu stärken.

Ortsteilbegehung/Stadtteilbegehung

Die Begehungen sollen allen Mitbürgern die Gelegenheit geben vor Ort Verbesserungsvorschläge zu machen, auf Missstände hinzuweisen oder sich einfach nur ein Bild vom Zustand des Ortsteils zu machen.

Stadtteilbegehungen 2020

Die Stadtteilbegehungen wurden in diesem Jahr fortgeführt.

Donnerstag, 30. Juli: Grabauer Straße/Am Hohenkamp

Grabauer Straße/Am Hohenkamp

Verbesserungsvorschläge/MissständeZuständigErledigungsstand
Die anwesenden Anwohner der Grabauer Straße wiederholen ihre bereits in einer Petition dargestellten Forderungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit der Straße
-Verbot des Lkw-Verkehrs über 7,5 t
-Erneuerung der Fahrbahnoberfläche

III.40
IV.60
 
Es wird die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Erneuerung der Kanalisation in der Straße „Am Hohenkamp“ gestellt. Stadtwerke Bei einer optischen Inspektion der Hauptkanäle und der Anschlusskanäle im Dezember 2017 zeigte sich, dass der bauliche Zustand der Kanäle knapp 60 Jahre nach ihrer Errichtung mangelhaft ist. Die Kanäle sind undicht und weisen Wurzeleinwuchs auf. Dazu kommen betriebliche Mängel. Der Schmutzwasserkanal hat ein geringes Gefälle, was für uns einen erhöhten Reinigungsaufwand bedeutet. Der Regenwasserkanal hat eine zu geringe Nennweite und ist rechnerisch bei Starkregenereignissen überlastet.
Wie geht es mit der Sanierung des Hohenkamps generell weiter? IV.60  
Auf die schwierige Parkplatzsituation im Hohenkamp wird hingewiesen   Hier wird derzeit kein Bedarf gesehen.
Der Zustand der beiden Treppen vom Hohenkamp zu den angrenzenden Wanderwegen wird bemängelt. V  

 

Dienstag, 4. August: Poggenbreeden/Im Hölk

Poggenbreeden/Im Hölk

Verbesserungsvorschläge/MissständeZuständigErledigungsstand
Bewohner der Hochhäuser berichten kurz über ihre Wohnsituation. ./.  ./.
Ein Baum in der Verkehrsinsel an der Einmündung „Höter Berg“ wurde bisher nicht nachgepflanzt.   Nachpflanzungen sind bis auf weiteresaus Kapazitätsgründen der Baumkontrolle ausgesetzt.
Der Rückbau bzw. der Erhalt der Schwellen in der Fahrbahn Poggenbeeden wurde zwischen den Anwohnern kurz diskutiert. ./. ./.
Der Zustand des städtischen Gehweges Richtung Memeler-/Danziger Straße wurde besichtigt. Der Zustand einer Weide an der Koppelzufahrt ist zu überprüfen. V  
Im Poggenbreeden vor dem Grundstück Höter Berg 1 ein Asphaltschaden durch Baumwurzeln. IV.60  
Es wird die Abfuhr des Sperrmülls an den Hochhäusern durch die AWSH angeregt.   Gespräche mit der AWSH werden geführt.

Montag, 31. August: Lübecker Straße/Travenhöhe

Lübecker Straße/Travenhöhe

Verbesserungsvorschläge/MissständeZuständigErledigungsstand
Schäden im Asphalt am Fahrbahnrand vor den Grundstücken Nr. 2–10 IV.60
V
 
Die neue LED-Leuchte vor Haus-Nr. 1 a ist defekt, im Stichweg (Haus-Nr. 42) wurde der Lampenkopf bisher nicht gewechselt. IV.60  
Aufgrund des hohen Parkdrucks in der Travenhöhe ist die Markierung von Sperrflächen an der Einmündung im Kreuzungsbereich (vor Lübecker Str. 62 a), im Kurvenbereich (vor den Häusern 29 + 32) und an der Einmündung der Stichstraße gewünscht.
Im Einmündungsbereich vor Haus-Nr. 50 a ist eine Markierung vorhanden.
III.40  
Ein Verkehrsspiegel im Kurvenbereich (Haus-Nr. 34) wird zur besseren Einsehbarkeit angeregt. IV.60  
Der Bewuchs bei Haus-Nr. Lübecker Straße 58/60) ragt in den Gehweg hinein. IV  
Es wird nach der Neubebauung des rückwärtigen Grundstückes der Stadtwerke gefragt.   Wurde vor Ort beantwortet.
Es treten immer wieder Ausspülungen im stark abschüssigen Teil des Weges zur Trave (zwischen den Haus-Nr. 22 und 24) auf. Weiterhin wächst der Weg immer wieder schnell zu. Ein besonderes Problem stellen die schnell wachsenden Brombeeren dar. V  
Die dort befindliche Bank wächst ebenfalls ein und müsste regelmäßig freigeschnitten werden.
Ein zusätzlicher Papierkorb wäre wünschenswert.
V
II.20
Antwort von II.20: Die Prüfung hat ergeben, dass im Umkreis von 600 m um diesen Bereich der Lübecker Straße bereits 6 Abfallsammelbehälter vorhanden sind, was eine ausreichende Bestückung darstellt.
In der Straße Travenhöhe ist grundsätzlich von der Aufstellung öffentlicher Abfallsammelbehälter abzusehen, da in diesem Bereich keine Straßenreinigung durchgeführt wird, so dass die Kosten für die Beschaffung und Entleerung des ASB kein gebührenfähiger Aufwand sind und somit nicht über die Straßenreinigungsgebühren umgelegt werden können.
Die Grünstreifen an der Lübecker Straße sollten bepflanzt werden. Der vorhandene Rasen wird befahren.   Wurde vor Ort verworfen.
Eine Straßenleuchte vor der Lübecker Straße 112/114 ist eingewachsen.   Baumeigentümer wurde informiert.
Der Radweg an der Lübecker Straße ist durch Rasen überwachsen und muss freigelegt werden. V  
Auf dem Gehweg vor dem Bahnübergang (stadtauswärts links) steht bei Regen Wasser. IV.60
V
 

Alle interessierten Bürger*innen waren recht herzlich eingeladen an den Begehungen teilzunehmen.

Folgende Termine/Bereiche fanden 2019 statt:

Mittwoch, 3.4.2019, Turmstraße, Johannes-Ströh-Straße, Stoltenrieden
Dienstag, 7.5.2019, Theodor-Storm-Straße, Timm-Kröger-Weg, Vicelinstraße, Fritz-Reuter-Straße
Montag, 20.5.2019, Bickbüschen, Am Knick, Amalie-Dietrich-Straße (West I)
Donnerstag, 13.6.2019, Schierblicken, Weideblicken, Neue Wiese (West IV)
Montag, 19.8.2019, Helene-Stöcker-Straße, Bertha-von-Suttner-Straße, Hanelanden
Montag, 9.9.2019, Kolberg-Körlin-Straße, Stettiner Straße, Königsberger Straße, Breslauer Straße, Danziger Straße, Pillauer Straße, Memeler Straße

Alle interessierten Bürger*innen waren recht herzlich eingeladen an den Begehungen teilzunehmen.

Im letzten Jahr haben die Ortsteilbegehungen mit Bürgermeister Jörg Lembke stattgefunden. Im Jahr 2018 folgten die ersten Stadtteilbegehungen:

Vogelsiedlung – 10. April 2018
Baumsiedlung – 2. Mai 2018
Blumensiedlung/Dammannsche Koppel – 30. Mai 2018
Masurenweg und Am Glindhorst – 28. Juni 2018
Hebbelstraße, Kampstraße, Pölitzer Weg – 19. Juli 2018
Up den Pahl, Am Tegel, Tegelkamp, Dübelsdiek, Pahleck, Tegeleck – 16. August 2018
Heimstraße, Kastanienallee, Am Brennermoor und Sachsenring – 20. September 2018

Alle interessierten Bürger*innen waren recht herzlich eingeladen an den Begehungen teilzunehmen.

2017 fanden die Ortsteilbegehungen mit dem Bürgermeister Jörg Lembke statt:

Seefeld – 1. Juni 2017
Schadehorn – 20. Juni 2017
Poggensee – 18. Juli 2017
Wolkenwehe – 10. August 2017
Neufresenburg – 14. September 2017
Rethwischfeld – 19. Oktober 2017
Sehmsdorf – 2. November 2017